Hier sehen Sie die markantesten/wichtigsten Wettermeldungen

rund um die Wetterstation Gau-Algesheim  

- Im Brühl/Kaiser-Karl-Str.-

 

 

 

 

Datum: 10.01.2017

Uhrzeit: 1:40 Uhr bis 14 Uhr

 

Großflächige Schneefront aus Nordwest bis West (Hunsrück)

Langsamer Durchzug von West nach Südost

Anhaltend leichter, zeitweise mittlerer Schneefall

Behinderungen auch auf Seitenstraßen, teils auch Bundesstraßen und Autobahnen

Schneehöhe ca. 8,5 cm

 

*****************************************************************************************************

 

Datum: 13.01.2017

Uhrzeit: 1:00 Uhr bis 5:00 Uhr

 

Sturmtief mit etwas Regen aus West, leicht Südwest

Windböen von min. 61,2 km/h (Beaufort 7) – Höhepunkt gegen 2:52 Uhr

In Höhenlagen, besonders nördlich weit höher und auch mit Schneeverwehungen

 

*****************************************************************************************************

 

Datum: 11.02.2017

Uhrzeit: 4:30 Uhr bis 8:00 Uhr

 

Kleine Schneefront aus Südsüdwest mit ca. 2,5cm Schneefall

 

*****************************************************************************************************

 

Datum: 23.02.2017

Uhrzeit: 17:00 bis 20:00 Uhr

 

Am Donnerstag, den 23.02.2017 gab es Spitzenböen von min. 56,5 km/h (Beaufort 7)

Besondere Ereignisse gab es nicht.

 

*****************************************************************************************************

 

Datum: 22.06.2017

Uhrzeit: 15:45 Uhr

 

Am Donnerstag, den 22.06.2017 zog eine kleinere Gewitterfront von West nach Ost über GA.

Gewitter und Regenmenge fiel gering aus (2,4L), doch der Anfang des 25 Minuten dauernden

Wetterereignis war mit einem Hagelschauer mit Korngrößen um 2-3 cm begleitet.

Blitzeinschläge gab es in der Stadt nicht.

Eine Spitzenböe aus W-SW betrug min. 51,5 km/h (Beaufort 7). Die Regenmenge betrug 2,2 Liter.

 

*****************************************************************************************************

 

Datum: 22.07.2017

Uhrzeit: 23:55Uhr

 

In der Nacht zum Sonntag, zwischen 00:00 – 00:20 Uhr überquerte uns eine schmale Gewitterfront.

Schwerpunkt war zum Glück etwas südlicher.

Einige Blitze erreichten dennoch Gau-Algesheim, nennenswerte Schäden sind mir nicht bekannt.

Die Regenmenge betrug 7,4 Liter, davon 4,0 und 3,0 Liter in jeweils 5 Minuten.

 

*****************************************************************************************************


 

Datum: 01.08.2017

Uhrzeit: 02:30 bis 02:45 Uhr und 03:00 Uhr bis 03:20 Uhr

 

Zwei Gewitterfronten überquerten unser schönes Gau-Algesheim!

Die Regenmenge lag bei 16Liter, davon jeweils 5,0 bzw. 5,4 Liter innerhalb 5 Minuten.

Sturmböen gegen 02:35Uhr mit 61,2 km/h (Beaufort 7, am Stadtrand noch etwas stärker)

raubte einigen Bewohner und auch der Feuerwehr den Schlaf.

Am Morgen sah man das Ausmaß: Das Stadttor am Wohnmobilstellplatz wurde zerstört,

es gab etliche Baumentwurzelungen, kleine und große Äste, auch Bäume lagen auf Straßen

und Privatgrundstücken. 
Der größte private Einzelschaden in der Mainzer Str. sind wohl mehrere ca. 100 Jahre alte,

meist umgebrochene Bäume, die dabei ein großes Holzgebäude (mit Garage/Nebenräume/Lagerschuppen)

zerstörten.

Ein dicker Stamm bohrte sich sogar senkrecht durch das Dach bis zum Boden.
Äste und dicke Baumstämme wurden auf dem ganzen Gelände verteilt.

Vieles wurde verwüstet! Zum Glück kein größerer Schaden an Mensch und Wohnhaus! 
Wie gesagt, im ganzen Stadtgebiet, besonders im Nordwesten von Gau-Algesheim, aber auch Außerhalb

gab es Sturmschäden - trotzdem hatten wir noch viel, viel Glück!

Kaum ein Gewitterblitz oder ein langer Starkregen kam zu uns...

 

*****************************************************************************************************

 

Datum: 03.12.2017

Uhrzeit: 06:00 bis 18:00 Uhr

 

Am Sonntag, zwischen 06:00 – 18:00 Uhr überquerte uns ein Schneefallgebiet von Nordwest nach Südost.

Trotz leichtem bis mäßigem Schneefall brachte die lange Zeit doch rund 4 cm Schnee.

Aufgrund steigenderTemperartur schmolz der Schnee bis zum nächsten Morgen.

 

*****************************************************************************************************